Cajon-Trommeln

Die Cajon (sprich: Ka-chon) ist eine aus Kuba und Peru stammende Kistentrommel, die mit den Händen gespielt wird. Das Seminarfach „Cajon-Trommeln“ ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine umfassende Beschäftigung mit diesem faszinierenden Instrument. Dabei vereint es fünf Fächer:

1. Arbeitslehre: Die SchülerInnen bauen sich zunächst selbstständig ihre eigene peruanische Cajon.

2. Geschichte: Die SchülerInnen setzen sich nach einer Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten geschichtswissenschaftlich mit den Themen „Kolonialismus“ und „Sklavenhandel“ auseinander.

3. Informatik: Die SchülerInnen lernen den Umgang mit dem Notensatzprogramm GNU LilyPond.

4. Musik: Die SchülerInnen setzen sich musikwissenschaftlich mit dem Ursprung der Trommeln, der Geschichte der Cajon und einzelnen Musikstilen auseinander und es wird natürlich getrommelt.

5. Betriebswirtschaftslehre: Die SchülerInnen helfen bei der Organisation und Durchführung der Cajon-AG, die vor allem sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern das Erlernen eines Instruments bzw. das Musikmachen ermöglichen soll.